Benutzerspezifische Werkzeuge
PROGRAMM Tipps

IRISH HEARTBEAT FESTIVAL

IRISH HEARTBEAT FESTIVAL - mit Mànran, The Armagh Rhymers, Bernie Pháid & Friends Sa 18.03. // Saal präsentiert von:     ...

MAX DEMIAN BAND UND SCHWUNGKOLLEGIUM

MAX DEMIAN BAND UND SCHWUNGKOLLEGIUM - Bigger Bands im Lindenpark Sa 25.03. // Saal präsentiert von:           ...

OHNE DACH BENEFIZ

OHNE DACH BENEFIZ - Warme Hände für kalte Füße Fr 07.04. // Saal   präsentiert von:         Tickets ...
Jobs

WANTED: Verstärkung für verschiedene Projekte in Potsdam

Schnell  zu den aktuellen  JOBANGEBOTEN.

 

Workshopzeit im Mach Musik Keller
Fragen?

Hier gibts alle Infos zu:

Förderer
Icon_brb.png    Icon_pdm.png   mehr
 

Do 03.11.2016 - BROTHER DEGE AND THE BROTHERHOOD OF BLUES

Konzert

BROTHER DEGE AND THE BROTHERHOOD OF BLUES
Do 03.11. // Saal

Reservix Button

ticketbanner eventim
Tickets können zusätzlich bundesweit an jeder VVK-Stelle erworben werden.
Info: Im Lindenpark findet kein Vorverkauf statt.

Alle Quentin Tarantino Fans sollten ´Brother Dege´ kennen: Sein Song “Too old to die young“ ist im Film und auf dem Soundtrack von “Django unchained“. Für alle anderen aber ist Brother Dege (aka Dege Legg) eines der bestgehüteten Geheimnisse aus dem Süden der USA. Preisgekrönter Musiker, Autor und Journalist. Als ob William Faulkner mit Son House und Patti Smith gekreuzt wurde. Geboren und aufgewachsen im Herzen von Louisiana mit Cajun, irischen und indianischen Wurzeln. Dege (gesprochen: deej) spielt Slidegitarre in der ruhelosen Tradition der Altmeister und haucht dem Deltablues neues Leben ein. Mit dem rauen ´twang´ seiner Dobro beschwört er die Geister der Vergangenheit und singt von seinen Erfahrungen im Süden der USA, wo er mit Sümpfen als Spielwiese aufwuchs. Seine Songs sind so bildlich, dass sie förmlich nach einer Verfilmung schreien. Man spürt den Staub der Landstraßen in seiner Kehle, man hört in seiner Dobro das Knistern einer Scheune, die bald einer Feuersbrunst zum Opfer fallen wird. Apokalyptische Prophezeiungen steigen aus einem Nebel hervor um anschließend darin wieder zu versinken.

Wenn jemand auf den Spitznamen „Brother“ hört, dann wird das einen tieferen Grund haben. Brother Dege ist der Blutsbruder im Geiste des großen alten Delta Blues. Der Bluesbruder hat sich auf die unbekümmerte Art der jungen Generation emanzipiert und so ist eine neue Sicht auf die Tradition entstanden.

Das hat auch Quentin Tarantino überzeugt. Nachdem er die CD “Folk Songs of the American Longhair“ gehört hatte, nahm er den Song “Too old to die young“ für den Soundtrack von “Django unchained“. Aber damit nicht genug: Dege spielt sogar im Film mit – und zwar sich selbst! In einer Radioshow hat Tarantino seine Begeisterung für Brother Dege wie folgt begründet: “I was listening to the radio and this song came on. And I said, ‘wow… that’s pretty damn good.’ I could see a cool ass action scene going to this. I thought it could be really, really groovy. So I had my music supervisor get me the CD. And frankly, every track on the Brother Dege CD could have been in the movie. It’s like a greatest hits album.”

Dege Legg hat 9 CDs veröffentlicht. Sein neues Album “How to kill a horse“ erschien im Frühjahr 2013. Er hat außerdem 2 Bücher geschrieben: “The Battle Hymn of the Hillbilly Zatan Boys“ und “Into the Great Unknown“. Seine Musik lief auch im Discovery und de National Geographic Channel.

Sein Deutschland-Debüt gibt er im Herbst 2013 anlässlich der Tournee des American Cajun, Blues & Zydeco Festivals.

Webseite | Facebook 

Download IMG
 

 

 

Einlass: 19.00 Uhr
Beginn: 20.00 Uhr
VVK: 15 € zzgl. Gebühr
AK: 18 €
Event exportieren